Erkrankung

Das Auge ist das wichtigste Sinnesorgan des Menschen. Ähnlich einer Kamera nimmt es Objekte und Seheindrücke unserer Umwelt mit den rund 120 Millionen Sinneszellen seiner Netzhaut wahr und leitet sie über mehr als eine Million Nervenfasern an das Gehirn weiter. Etwa 40% unserer Hirnrinde sind mit der Verarbeitung der optischen Informationen permanent beschäftigt. Daraus ergeben sich die starken Wechselwirkungen des Sehens mit unserem Erleben und unseren Stimmungen. Dieses komplexe System ist aber auch anfällig für vielerlei Störungen: besonders im zunehmenden Lebensalter kommt es zu Funktionseinschränkungen, die ihren Ausdruck in so schwerwiegenden Erkrankungen, wie der Altersbedingten Makula-Degeneration oder dem Grünen Star finden.